0201 723 1110

Der Weg zum ausgebildeten Kinderchirurgen

Die Abteilung für Kinderchirurgie besitzt die Weiterbildungsermächtigung für das Fach Kinderchirurgie und entsprechend findet gemeinschaftlich mit den angrenzenden Fachabteilungen wie Pädiatrie, Kinderurologie, Sarkomchirurgie und Tumororthopädie, Kinderorthopädie und Kindertraumatologie eine interaktive, balancierte und strukturierte Weiterbildung für das Fach Kinderchirurgie statt.

Da die Abteilung für Kinderchirurgie in die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie integriert ist, bestehen zusätzlich eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten und unser Facharztkonzept gestaltet sich bewusst individuell und personalisiert am Bedarf und an der Vorerfahrung eines jeden Ausbildungskandidaten.

Durch die enge Kooperation zwischen Kinderchirurgie und der Hepatobiliären-/Transplantationschirurgie sowie vielen anderen Bereichen der Viszeralchirurgie wie beispielsweise die Endokrine- oder Gefäßchirurgie, ergibt sich so für besonders motivierte und ambitionierte Kandidaten die Gelegenheit zum dualen Facharzt (Kinderchirurgie plus Allgemein-/Viszeralchirurgie oder organspezifischer Facharzt). Ein dualer Facharzt ist für Kinderchirurgen in Kombination mit einem weiteren, organspezifischen Facharzt vor allem dann interessant, wenn ein Kandidat besonderes Interesse an einem speziellen Organsystem bei Kindern hat und hier fächerübergreifend national und international bei der Behandlung und Therapie entsprechender Kinder federführend neue Akzente setzen möchte. Ein dualer Facharzt aus Kinderchirurgie in Kombination mit dem Facharzt für Allgemeinchirurgie ist wiederum für Kandidaten interessant, die in ihrer Karriere ein möglichst breites Spektrum an Kindern, Teenagern und jungen Erwachsenen auf höchsten Niveau behandeln wollen – so wie es z. B. auch bei Auslandseinsätzen in low- and middle income countries (global surgery) oder in Regionen mit wenig Dichte in der Krankenversorgung (remote areas) notwendig ist.

Die zuständige Landesärztekammer für die Weiterbildung am UK Essen ist die Ärztekammer Nordrhein. Für einen Berufsanfänger ohne Vorerfahrung beträgt die Weiterbildungszeit entsprechend den Vorgaben der Ärztekammer Nordrhein 6 Jahre für den Facharzt für Kinderchirurgie und 9 Jahre für einen dualen Facharzt (Kinderchirurgie plus Allgemein-/Viszeralchirurgie/organ­spezifischer Facharzt). Das Facharztkonzept zum Kinderchirurgen am UK Essen beinhaltet in seiner nüchternsten Form für Berufsanfänger zunächst 2 Jahre Erwachsenenchirurgie inklusive Intensivstation und Notaufnahme zur Erlangung des „common trunk“. Anschließend erfolgen 6-12 Monate Pädiatrie sowie 36 Monate Kinderchirurgie. Die Pädiatriezeit kann als Rotation am UK-Essen stattfinden, was ausdrücklich erwünscht ist. 6 bis 12-monatige Rotationen der Kinderchirurgie können gerne auch im Austausch mit den umliegenden kinderchirurgischen Kliniken der Region erfolgen. Die Kinderchirurgie am UK Essen besitzt eine internationale und nachhaltige Perspektive und sucht diese auch bewusst in ihren Weiterbildungskandidaten. Entsprechend bestehen weitere Rotationsmöglichkeiten für Ausbildungsabschnitte bis zu 3 Monaten am Hospital San Juan de Dios in Barcelona, Spanien sowie in Tansania, Äthiopien und anderen low- and middle income countries. Wenn besonderes Interesse an Global Surgery besteht, kann dieses bewusst und personalisiert in die Facharztausbildung zum Kinderchirurgen einfließen und durch entsprechende Auslandsaufenthalte und akademische Aufgabenstellungen umgesetzt werden.

Aktuelle Weiterbildungsordnung Kinderchirurgie der Ärztekammer Nordrhein

Bewerbungen und Anfragen zur Facharztausbildung Kinderchirurgie an kinderchirurgie@uk-essen.de senden